• Hochzeiten

    Franziska Bauer und Franz Engl sagten „Ja” zueinander 

    Pösing. (tk) Am Freitagnachmittag schlossen im Standesamt Pösing die 28-jährige gebürtige Pösingerin Franziska Bauer, die als Bilanzbuchhalterin tätig ist und der 33-jährige Lagerist Franz Engl aus Chammünster vor dem 1. Bürgermeister und Standesbeamten Edmund Roider den Bund fürs Leben. Beide haben sich in Chammünster ein Haus gebaut wo sie nun ihren „Lebensalltag” verbringen. Wie Bürgermeister Edmund Roider, für den es seine 38. Trauung war in seiner Trauansprache besonders hervorhob, war die Braut Franziska vor ihrem Wegzug stets ein aktives Mitglieder der Pösinger Wehr, zudem ist sie nach wie vor in der Vorstandschaft des Schützenvereins Gemütlichkeit aktiv. Ihr Ehemann Franz Engl ist ebenfalls ein aktiver Feuerwehrkamerad als Gruppenführer, Maschinist und Atemschutzträger in der Wehr von Chammünster und Cham. Nach einem kleinen Sektempfang im Rathaus schloss sich noch eine kleine Feier im engsten Familienkreis an

    Hochzeit-BauerEngl

    Das frisch vermählte Paar im Kreise ihrer Familien und Bgm. Edmund Roider

  • Hochzeitsjubilare (Silberne, Goldene, Diamantene)

    Simon und Sabrina gaben sich das Ja-Wort

     Pösing. (tk) Die Sonne lachte vom blauen Himmel als am Freitagnachmittag die 28-jährige Operationstechnische Assistentin am Uni-Klinikum Regensburg Sabrina Pusl, geborene Pusl aus Pösing und der 30-jährige Zerspanungstechniker Simon Beer aus Zifling-Bierl im Sitzungssaal des Pösinger Gemeindehauses den Bund der Ehe schlossen.

    Der 1. Bürgermeister Edmund Roider und zugleich Standesbeamter begrüßte neben den Brautleuten auch die Familien der beiden sowie die Trauzeugen sehr herzlich zu diesem sicherlich unvergesslichen Tag. Edmund Roider ging bei seiner kurzen Ansprache auf das ehrenamtliche Engagement des Braut beim Schützenverein „Gemütlichkeit“ Pösing als Jugendleiterin und erfolgreiche Schützin, sowie bei der FFW Pösing ein. Nachdem der Standesbeamte die Frage aller Fragen stellte und diese mit einem klaren und lauten Ja von den Eheleuten beantwortet wurde, konnte er die Verbindung rechtmäßig bestätigen. Anschließend lud Bürgermeister Roider die Hochzeitsgesellschaft zum traditionellen Sektempfang, hierbei freute sich das Gemeindeoberhaupt das sich das junge Paar in Pösing, Hartwiese 5 in ihrem schmucken Häuschen niedergelassen habe. Vor dem Rathaus empfing das frischvermählte Paar Abordnungen von Vereinen und Arbeitskollegen und liesen das Brautpaar hochleben. Im Anschluss folgte die Fahrt zur weltlichen Feier zum Ödenturm, zu den Flitterwochen geht‘s nach Südtirol

    hochzeit-pusl

    Christina und Matthias nun im „Hafen der Ehe“ angekommen

    Pösing. (tk) Den Bund fürs Leben schlossen vor dem Traualtar in der Benefiziumskirche St. Vitus Pösing am Samstagnachmittag der 27 jährige Matthias Schoierer aus Roding, Elektronik-Ingeneur bei der Firma Zollner in Zandt und die ebenfalls 27 jährige Christina Graf aus Pösing, Kontrollerin bei der Firma Gebhard in Cham beschäftigt. 

    Den festlichen Trauungsgottesdienst zelebrierte Pfarrer Siegmund Kastner und zusammen mit dem Ruhestandspfarrer Schulte aus Stamsried. Musikalisch und Stimmgewaltig wurde die Zeremonie von der Gruppe „Cantissima“ aus Cham umrahmt.

    Vor dem Kirchenportal wartete ein langes Ehrenspalier auf das Brautpaar,  der Schützenverein „Gemütlichkeit“ Pösing, die Feuerwehrkameraden aus Pösing und Roding schlossen sich den Glückwünschen am schönsten Tag im Leben an. Nach einem üppigen „Reisregen“, steuerte die Hochzeitsgesellschaft im Autokorso das Gasthaus Baumgartner in Schorndorf an, wo sich die weltliche Feier anschloss.

    hochzeit-graf
  • Geburtstags-Jubilare
     
  • Ministranten
     
  • Kommunionkinder
     
  • Taufen
     
  • Firmlinge

    Beim Sonntagsgottesdienst wurden in der Benefiziumskirche St. Vitus die beiden Firmlinge der Pfarrgemeinde vorgestellt. Gemeinsam mit Pfarrer Siegmund Kastner und Gemeindereferentin Beate Schmaderer zogen die beiden gemeinsam in die Kirche ein. Am 7. und 8. Juni werden Lina Schmitz und Markus Zisler das Sakrament der Firmung in Roding empfangen. Beim Vorstellungsgottesdienst sagte Beate Schmaderer: „In der nächsten Zeit werden sie sich gemeinsam mit den Firmpaten in Projekttagen auf die Firmung vorbereiten. Weiter sagte sie, dass sich die beiden Firmlinge mit Gott auf den Weg machen werden. So sind die ersten Schritte immer die schwierigsten. Die Firmlinge soll die ganze Pfarrgemeinde mit der Glaubens- und Lebenserfahrung auf dem Weg begleiten. Zudem verdeutlichte sie das mit einer kleinen Geschichte. Als äußeres Zeichen überreichte sie abschließend den Firmlingen ein kleines Präsent.

    firmlinge

Diese Nachrichten werden monatlich aktuasiert, sofern aktuelle Nachrichten vorhanden sind.

poesing-mit-rot
verlauf-allein
wappendoppel
verlauf-allein
a_leiste-unten
a_leiste-unten